{Avocado}{Schokoladen}{Pudding}

Gerne würde ich nach dieser Überschrift Eure Gedanken lesen.
Als ich zum ersten Mal auf einem amerikanischen Blog davon gelesen hatte fand ich die Idee sehr spannend, legte sie auf meiner Nachmachliste ab und vergaß sie wieder.
Da aber die Zwerginnen momentan gerade nach jeder Mahlzeit nach etwas Süßem verlangen kam mir die Idee diesen Avocadopudding mal auszuprobieren. Mehr als „Das schmeckt mir nicht!“ konnte ja nicht passieren.
Das Experiment sollte von Statten gehen, ohne daß einer der Esser die Avocado im Mixer verschwinden sieht. Sie sollten alle ohne Vorurteile den Geschmack entscheiden lassen. (Mir ist das wider Erwarten nicht schwer gefallen).

Für den Avocado schokoladen pudding

habe ich 1 reife Avocado mit dem Pürierstab zerkleinert,
3EL schwach entöltes Kakaopulver untergerührt,
3EL Agavendicksaft dazu gegeben
und das Ganze noch dekadent mit einem 
Schuß Sahne 
(man kann auch Milch, Sojamilch oder Kokosmilch nehmen)
verdünnt.
Die Konsistenz ist sehr cremig und er schmeckt sehr schokoladig.

Für mich war entscheidend: wie reagieren meine Geschmackstester?
No.1: „Gibt`s noch mehr davon?“
No.2: „Das schmeckt so bitter, das kann ich alles gar nicht essen (sehr zur Freude von No.1)
No.3: „Koslade alle alle? Och sade!“
Der Weltbeste fand es auch lecker, rätselte aber, woraus der Pudding gemacht war. Nach dem Tip mit dem Kern, der in der Küche noch rumlag und auf das Shooting wartete, wußte er Bescheid. Den Zwerginnen haben wir nichts verraten, von wegen Gemüse als Pudding und so.

Habt Ihr schon mal etwas Ungewöhnliches ausprobiert?

Gruß
Suse

PS: Eine Liebeserklärung an die Avocado findet Ihr hier!

10 comments On {Avocado}{Schokoladen}{Pudding}

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer