Keine Bentobox ohne Flasche

Heute geht es mal nicht um die Box, sondern um die Getränkeflasche. Hier habe ich schon einiges ausprobiert und möchte nach und nach ein paar Alternativen vorstellen. Alle selbst getestet.

Und eine gibt es heute zu gewinnen!

Wasserflasche

Was kommt in die Flasche?

Bei uns kommt nur Leitungswasser oder selbst gesprudeltes (Leitungs)Wasser in die Flaschen.

Warum? Zum einen sind es die praktischen Erwägungen: die Zwerginnen vergessen manchmal die Flaschen in den Schultaschen. Saftreste gären und das Ganze wird ziemlich unappetitlich.

Zum anderen fördert eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung das geistige Leistungsvermögen. Wenn genügend Wasser getrunken wird, können alle notwendigen Energiestoffe zu den Gehirnzellen transportiert werden. Vor allem Sauerstoff und Glucose. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist entscheidend für den Füllungszustand der Blutgefäße, die Fließeigenschaften des Blutes, den Blutdruck und die Durchblutung des Körper- und Hirngewebes. Ist zu wenig Wasser im Blut, lässt die Funktion der Hirnzellen nach oder kommt ganz zum Erliegen.

Aus welchem Material sollte die Flasche sein?

Vor langer Zeit hatte ich Flaschen aus Plastik. Aber die hinterließen immer einen komischen Geschmack im Getränk. Je älter sie wurden, desto schlimmer würde der Beigeschmack. Und Wasser konnte man daraus schon gar nicht trinken.

Der Umweltaspekt ist ein anderes großes Manko: In den Meeren der Welt schwimmt unser Plastikmüll der nicht verrottet. Gesundheitlich kann dieses Material auch bedenklich sein. Auch wenn jetzt BPA-frei (Bisphenol-A: ein Weichmacher, der unter Verdacht steht Krebs zu erregen) in aller Munde ist, sind in herkömmlichen Kunstoffprodukten noch viele andere schädliche Weichmacher enthalten. Die Washingtonpost berichtete sogar, daß der Ersatzstoff BPS noch schädlicher ist.

Als Alternative bieten sich Edelstahl und Glas an. Für die Schulkinder verwende ich momentan Edelstahl, da die Glasflaschen entweder zu schwer sind oder ich noch keinen adäquaten Bruchschutz gefunden habe. Wenn wir unterwegs sind, haben wir aber alle Glasflaschen.

Der Vorteil von Glasflaschen

Sie lassen sich immer wieder auffüllen und in der Spülmaschine spülen. Sie sind umweltfreundlich in der Herstellung und lassen sich wiederverwerten.

Für mich der wichtigste Vorteil: es gibt keine Wechselwirkung zwischen Inhalt und Flasche. Habt Ihr schon mal Wasser in eine leere Colaflasche gefüllt? Genau, das Wasser schmeckt nach kurzer Zeit nach Cola. Die Aromastoffe sind in den Kunstoff übergegangen.

Vor kurzem habe ich die Flaschen des 2011 gegründeten Berliner Startups soulbottles entdeckt und mich von den Flaschen begeistern lassen. Warum?

Warum?

Soulbottles sind stylisch, praktisch und komplett plastikfrei. Sie sind durch den Bügelverschluß außerdem komplett dicht. Der Dichtungsring dieser Flaschen ist aus Naturkautschuk. Das Glas ist zu 20% aus Recyclinglas und kann zu 100% wiederverwertet werden.

Gefertigt werden die Flaschenrohlinge in einer kleinen Glasfabrik in Italien. Von dort aus geht es zum Bedrucken nach Deutschland. Die Bügelverschlüsse kommen von einer Firma in Süddeutschland die schon über 115 Jahre alt ist.  In Berlin-Lichtenberg werden die Flaschen zusammengebaut und versendet.

Und: Es macht schoneinen Riesenspaß die Sprüche auf der genialen Verpackung zu lesen!

Wer steckt hinter SOULBOTTLES?

Weil ich immer alles ganz genau wissen möchte, habe ich den Gründern von soulbottles eine Mail geschrieben um mehr zu erfahren:

Wie kam es zu der Idee soulbottles zu gründen?

Georg Tarne, einer der Gründer von soulbottles war lange auf der Suche nach einer Trinkflasche ohne Weichmacher und benutze lange Zeit leere Whiskey- und Vodka-Flaschen. Die waren fast perfekt, ihnen fehlten jedoch coole Designs. So entstand die Idee zusammen mit Paul Kupfer soulbottles zu gründen.Soulbottles2

Wie lange dauerte es von der ersten Idee bis zur ersten verkaufsfertigen Serie?

Die erste Idee kam im Dezember 2010. Zu der Zeit waren Paul und Georg so sehr in anderen Projekten involviert, dass soulbottles erstmal als „nur so ein Nebenprojekt“ lief. Nach ein paar Monaten fanden wir durch Tipp einer Freundin heraus, wie man spülmaschinenfest auf Glas drucken kann und haben dann fast ein Jahr später im November 2011 die ersten 50 soulbottles produziert – damals noch mit viel Handarbeit und nur einer Farbe, schwarz.

Was unterscheidet Soulbottles von den Flaschen den Mitbewerber?

Soulbottles sind die einzigen Trinkflaschen, bei denen weder Plastik noch Silikon noch sonst irgendwelche Kunststoffe verwendet werden, bei der dazu noch je Flasche 1€ an Trinkwasserprojekte geht, und die zu guter letzt noch gut aussieht und richtig gute Designs für viele verschiedene Geschmäcker anbieten kann. Dadurch, dass du dir auch Deckel- und Gummiringfarbe dazu zusammenstellen kannst, bekommst du wirklich „deine“ individuelle soulbottle.

Warum werden die Flaschen in Italien produziert?

In Norditalien gibt es noch eine lebendige Glasindustrie mit großer Tradition. Als Studenten mit wenig Kapital haben wir zu Beginn nur in Italien eine Glashütte gefunden, die bereit war, die „geringe“ Auflage von 12.000 Flaschen für uns zu produzieren. Die große Erfahrung mit Glas rundete für uns die Entscheidung ab.

Ab wann kann man Soulbottles für Kinder kaufen (Bruchschutz)?

Dank der großen Öffnung können auch kleine Kinder leicht aus soulbottles trinken, allerdings empfehlen wir die allgemeine Nutzung als Trinkflasche für unterwegs erst ab dem Grundschulalter. Um die Flasche noch besser schützen zu können arbeiten wir an einer neuen Schutzhülle, die sicher polstert, aus 100% ökologischen Materialien und komplett plastikfrei ist.

Soulbottles Spendet 1€ je verkaufter Flasche. Wie werden die Projekte ausgewählt, an die Soulbottles spendet?

Wir verlassen uns bei der Auswahl von Projekten auf die Expertise von Viva con Agua und der Welthungerhilfe. Aktuell gehen alle unseren gesammelten Spenden an ein WASH Projekt dieser beiden Organisationen im ländlichen Nepal. Für 2014 sind das ca. 30.000€, was ungefähr 2.500 Menschen langfristigen Zugang zu sauberem Trinkwasser und adäquaten Sanitäranlagen ermöglicht. Mehr dazu findet man auf der Seite von Viva con Agua.

Gewinnt eine Flasche von soulbottles!

Soulbottles war so nett und hat mir einen Rabatt auf eine ihrer Flaschen eingeräumt, die ich hier verlosen möchte!

Uns hier gefällt das Design „Miau“ besonders gut, weil im Zwerginnenhaus auch bald eine Katze einziehen wird.

Verlosung Soulbottles

Teilnahmebedingungen:

Hinterlaßt mir hier unter dem Beitrag einen Kommentar und schreibt mir, wie Ihr Eure Getränke transportiert und was bei Euch in die Flasche kommt!
Gewinnspiel bis einschließlich Sonntag, 15.03.2015, 23.59h
Selbstverständlich freue ich mich über eine Weiterverbreitung über Eure SocialMedia Kanäle!

Merken

30 comments On Keine Bentobox ohne Flasche

  • Auch ich suche schon länger nach einer umweltfreundlichen, gesünderen Alternative zur Plastikflasche. Bisher verwende ich die Hartplastikflaschen, die man recht gut auf diesen Home-Partys erwerben kann. Ihr wisst schon :-)

  • Ich trinke am liebsten Wasser und Tee, zum mitnehmen gibt es zur Zeit aber meist abgefüllt gekauftes Wasser, das sich leider oft in Plastikflaschen befindet… um das zu ändern würde ich mich freuen diese fantastische Soulbottle zu gewinnen :)

    Liebe Grüße!

  • Bei uns kommt in der Regel sehr verdünte Apfelschorle in die Flasche – die ist nämlich aus Kunststoff und reines Wasser schmeckt dann danach. So wie du es bereits beschrieben hast. Eine solche Glasflasche scheint da eine gute Alternative zu sein, wenn auch meine Kinder alle noch diese Schutz- Manschette brauchen würden. Aber zur Einschulung der Großen wäre es ein klasse Geschenk!

  • Ich finde soulbottles auch super und finde, man merkt den Unterschied im Geschmack.
    Wasser aus Glas schmeckt ganz anders als aus Plastik.
    Leider bin ich seit ein paar Tagen Flaschenlos, denn meine hat den Sturz vom Tisch nicht überlebt (der Nachteil von Glas :-( )
    aber naja, da muss man durch

    Ps: außerdem ist Leitungswasser sooooo viel günstiger

  • Hey,
    vielen Dank für deinen toll geschriebenen Artikel.
    Bin sehr an Soulbottles interessiert – würde mich auch über einen Gewinn freuen.
    Ich trinke Säfte und Wasser, was ich leider in Plastikflaschen transportieren muss.
    Viele Grüße

  • Huhu, ich benutze meistens normale PET Flaschen, die ich aber mehrfach wiederverwende und mit Leitungswasser auffülle. Ich trink ansonsten eigentlich nichts anderes, Kohlensäre und süße Getränke mag ich garnicht.

    Liebe Grüße ♥

  • Ach wie toll sind diese Flaschen! Unsere Kinder trinken aus Aluminium Flaschen und aus Plastikflaschen, nach deinem Artikel möchte ich sie aber am liebsten sofort entsorgen. Also es müssen Soulbottles her und, wenn ich eine sogar noch gewinne, dann freue ich mich umso mehr :-)
    Also HOPP HOPP in den Lostop(f).

    Liebe Grüße
    stephi

  • kann man noch in den lostopf hüpfen?
    wenn ja – ich bin dabei! so ein flasche würde sich hier im office gut machen. wir haben so einen wasserautomaten, der einem gefiltertes und gekühltes wasser liefert. dafür muss man aber eine flasche haben. meine jetztige ist zwar ganz nett, aber nicht so schön wie die soulbottles. :)
    herzliche grüße
    die frau s.

    (die übrigens auf grund deiner benot-boxen neue behälter für das büro-essen gekauft hat. ;) danke für die inspiration!)

  • Bei mir kommt nur Leitungswasser in die Flasche! :) Ich verwendete zurzeit gebrauchte Glas- oder Plastikflaschen und würde ich mich über eine soulbottle sehr freuen!

  • Ah wie cool – mit den soulbottles liebäugle ich ja schon lange. Ich war vor langer Zeit auch auf der Suche nach einer Alternative zu Plastikflaschen, war dann aber etwas skeptisch wegen dem Gewicht. Das Design ist unschlagbar finde ich! Damals hatte ich mich für eine Flasche aus BPA-freiem Kunststoff entschieden, die aber leider auch den Eigengeschmack an mein Wasser abgibt. Das geht einfach gar nicht. Früher oder später wird hier also auch eine soulbottle einziehen. Ich hüpfe somit gerne in den Lostopf – das ist ein sehr tolles Giveaway!
    LG, Annette

  • Oh wie toll! Ich bin auch seit längerem auf der Suche nach einer passenden Flasche für mich. Anfangs habe ich Plastik-Wasserflaschen mehrfach verwendet, bis ich gehört habe, wie schädlich das ist. Mittlerweile kaufe ich mir ab und zu die Smoothies von true fruits. Die sind super lecker und die Glasflaschen können problemlos weiter verwertet werden. Allerdings ist mir die Öffnung zu groß, sodass ich nun dazu übergegangen bin, einen Strohhalm zu verwenden. Der ist aber leider aus Plastik :( (außerdem fängt der Deckel schnell an zu rosten und die Flasche wird undicht). Ach ja, und zu meiner Grundschulzeit hatten wir diese Emil-Flaschen…
    Von Soulbottles hab ich auch schon gehört und gelesen, und ich würde wirklich gerne mal eine besitzen!
    In meine Flaschen kommt auch nur Leitungswasser. Ist gesund und wird nicht böse, wenn ich die Flasche mal nicht so oft ausspüle ;)
    Meine nächste Anschaffung im Haushalt könnte allerdings ein Wasserfilter sein, denn der Teutoburger Wald sorgt für viel Kalk aus dem Hahn.
    Liebe Grüße,
    Johanna

  • Eigentlich nehme ich immer eine ganze Flasche Wasser mit, suche aber nach einer Möglichkeit, etwas mit Geschmack wie zum Beispiel Tee mit mir herumzuschleppen. Und ich meine: Kätzchenflasche! Die würde ich auch leer mitnehmen! :)
    Viele Grüße! Julika

  • Hallo! Ich fülle mir entweder Leitungswasser in meine Tupperdose oder kaufe mir eine Flasche Wasser. Beides ist doof! Vor allem die Tupperflasche riecht so komisch! Also richtig doof. Würde mich richtig doll über die Flasche freuen! Alles Liebe joana

  • Also bei uns kommt bis jetzt alles in die Sigg oder unsere S’well Bottle.
    Swell sind wirklich klasse. Sie halten war oder kalt und das über Stunden. Machen jeden Quatsch mit und sie gibt es in sämtlichen Farben und Mustern. Besonders die matten Farben lassen sich toll mit Kreidestiften bemalen bzw bekommt unser kleiner morgens immer noch ein paar nette Worte oder dergleichen mit auf seine Flasche.
    Zwar sind sie nicht die günstigsten aber bei S’well unterstütze ich mit jeder Flasche Hilfsprogramme die allen Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen sollen. Und dafür bin ich gerne bereit auch ein paar Euro mehr aus zu geben.

  • Toller und informativer Artikel! Danke dafür, denn ich bin auf der Such nach einer Alternative. Ich benutze nämlich Plastikflaschen und wie du schon erwähnt hast, gibt es einen unangenehmen Geschmack bei Wasser.
    Dann sind die „Soul Bottles“ auch noch so stylisch, da muss ich bei dieser tollen Verlosung mitmachen!
    Herzliche Grüße,
    Kirsten

  • Hallo!
    Mensch, das sind ja mal richtig schöne Flaschen, und scheinbar so praktisch und gesund. :) Das Katzendesign ist wirklich sehr niedlich.
    Ich selbst benutze meistens Nalgene-Flaschen, in die dann mit Wasser verdünnter Apfelsaft kommt, oder Wasser mit einem Spritzer Zitrone. Aus Gemütlichkeit trinke ich aber eben auch oft Wasser aus gekauften Plastikflaschen, was ich wirklich mal ändern müsste. Schon alleine weil die Extra-Wege für das Wegbringen vom Pfand immer ein wenig störend sind.

  • Ein toller Artikel Suse!
    Aber bevor i h was zu der Wasserflasche sage- Uiii- ausgerechnet eine Katze zieht bei Euch ein? Doch kein Hund?
    Eine Katzenflasche in unserem Haushalt- DAS wäre was! Und dann noch eine von Dir :)
    Hier wird ausschliesslich Wasser getrunken! Und das auch recht viel. Allerdings gestehe ich dass ich erst seit meinen OPs darauf achte viel zu trinken.
    Unterwegs für den Zwerg aus der klean kanteen und für mich- ich gestehe ich nehme ganz banal die wasserflasche mit- nicht das optimum aber wenigstens Glas! Ich bin beim Geschmack auch recht empfindlich…… Ich gestehe ich habe schon bei dem aufsatz der kanteen-flasche ein „geschmacksproblem“ und hoffe dass wir von dem aufsatz bald weg sind und wechslen können.

  • Toller Text, genau mit dieser Frage habe ich mich auch beschäftigt und eine Glasflasche, die früher Milch enthielt, daheim im Einsatz und für unterwegs eine Emil-Glasflasche im Gepäck. Das Katzenmotiv wäre für uns toll, denn wir haben hier auch zwei Stubentiger. Generell ist bei uns nur Leitungswasser on board.
    LG,
    Annika

  • Momentan transportiere ich mein Wasser noch mit einer Plastikflasche von Tupperware, liebäugele aber schon eine Weile mit den tollen Glasflaschen von Soulbottle. Meistens gibts bei mir kühles Wasser – ist einfach das beste gegen Durst.

    LG Lisa

  • Hey,
    vielen Dank für deine Recherchen!
    Würde mich freuen, eine soulbottle zu gewinnen.
    Trinke Wasser, das ich (leider noch – hoffentlich nicht mehr lange) in einer Plastikflasche transportiere.
    Viele Grüße :)

  • Hallo,
    danke für den schönen Artikel.
    Schon lange suche ich eine solche umweltfreundliche, plastikfreie, gesundheitlich unbedenkliche Flasche, wie diese hier.
    Im Moment transportiere ich meine Getränke leider noch in Plastikflaschen, die ich öfter wiederverwende, möchte aber darauf verzichten. Eine soulbottle würde mir dazu die Chance geben. ;)
    Unterwegs trinke ich ausschließlich Leitungswasser, außer ich habe eine neue (Plastik)-Flasche, dann auch mit etwas Kohlensäure.
    Daheim liebe ich noch ungesüßte Früchtetees.
    Würde mich sehr freuen, wenn ich eine soulbottle gewinnen würde.
    Liebe Grüße :)

  • Hallo Suse,
    Danke für Deine Recherchen! Ich hatte gerade vor, mal einen Post zum Thema Trinkflaschen zu schreiben! Da finde ich einfach keine gute Lösung. Entweder, Flummi hat Probleme mit dem Verschluss, die Flasche läuft aus, oder ich mag das Material nicht :(
    Ich hüpfe mal in den Lostopf. Vielleicht habe ich ja Glück.

    Liebe Grüße
    Endwinterwunder

  • Liebe Suse,

    Eine Katze wird bei euch einziehen? Wann? Da bin ich schon auf die Berichte gespannt. Wir haben ja schon länger eine und das Tier (war zuerst da) und meine Tochter beäugen sich nach wie vor skeptisch.
    Ich trinke fast ausschließlich Wasser, meine Tochter nur das. Und momentan trinke ich es einfach aus den gekauften Flaschen, wenn wir unterwegs sind. Ich habe schon über Alternativen nachgedacht und Soul bottles auch schon wahrgenommen. Aber nun ja, weiter habe ich das noch nicht vorangetrieben.
    Deswegen würde ich mich sehr freuen sie bei dir zu gewinnen.

    Liebe Grüße,

    Andrea

  • Ich trinke selbst gesprudeltes Wasser meist aus einer Glasflasche-eine soulbottle fehlt mir noch zu meinem Glück;-)

  • Stefanie Winkler

    Hallo :)
    Ich bin gerade auf Glasflaschen – soulbottles umgestiegen. Vorher verwendete ich die Tupperware eco-Flaschen..aber das war einmal!! Ich liebe soulbottles und würde mich über eine 2. Flasche freuen :)
    Ich fülle meinen soulbottle nur mit Lei(s)tungswasser ;)

    Lg Steffi

  • Ich habe mir erst eine Soulbottle gekauft und habe am liebsten Leitungswasser drin.

  • Toller Artikel!!!! Zur Zeit trinke ich aus einer alten (Bügelverschluss) Glühweinflasche….und nur all zu gerne würde ich diese schmucke Soulbottle gewinnen.. Ich finde sie wahrlich zauberschön!!!!

    Allerliebste Grüße

  • Hey, toller Artikel. Endlich mal jemand, der sich auch Gedanken um die Wahl der Getränkeflaschen macht. Von Tupper und anderen Plastikflaschen haben auch wir uns längst verabschiedet, denn wie du schon schreibst, ist auch uns der komische Geschmack des Wassers aufgefallen.
    Wir nehmen momentan „Nalgene“ aus BPA-freien Material Tritan TM. Die Flaschen sind durchsichtig und auch der Verschluss ist durchdacht. Durch die breite Öffnung lassen sich diese Flaschen gut reinigen und auch die Kinder können durch die kleinere Trinköffnung sehr gut daraus trinken.
    Ich bin immer offen für Neues und würde mich freuen, wenn ich deine soulbottle gewinnen würde. Vielleicht gibt es dann auch bald einen Testbericht auf meinem Blog ;)
    Liebe Grüße, Christina

  • Ich würde gern eine Soulbottle gewinnen :) Ich trinke vor allem Wasser, verdünnte Saftschorlen, und Tee :)

  • Genau nach so einer Flasche suche ich schon eine Weile. Seit der Punkt
    seine Trinkflasche fallen ließ und ich mir Gedanken machte, was sich da wohl in den unerreichbaren Ecken der Beulen ansammeln mochte. Ich hüpfe also gerne in den Lostopf und recherchiere derweil schon, wie ich an so eine Flasche komme, sollte uns das Glück nicht hold sein. :-)

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer