Manchmal wird man sentimental

Gerade habe ich dem Weltbesten und mir einen Ciobar gemacht. Kennt das einer von Euch?
Und nachdem diese Getränk durchweg mit positiven Erinnerungen besetzt ist, bin ich gerade etwas sentimental geworden.
Kennengelernt haben wir dieses Gebräu in Pisa, als wir meine beste Freundin während ihres Austauschjahres besucht haben. Der komplette Urlaub war einfach genial.
Na gut, bis auf die 395 000 Kirchen in die ich geführt wurde. Irgendwann habe ich aufgegeben und draußen gewartet.
Aber ich muß zugeben, so viel habe ich in so kurzer Zeit selten gesehen und erlebt.
Deswegen habe ich auch schnell Bilder aus unserem Pisa Urlaub von 2002 rausgesucht (sorry für die Qualität, die sind alle mit unserer allerersten Digicam, einer Fuji Finepix 4800 zoom gemacht).

Ciobar ist ein italienische Getränk. Wohl vergleichbar mit der spanischen Heißen Schokolade. So ein Zwischending zwischen Kakao und Schokopudding. Kann man sicher auch selbst machen, aber ich habe einen ganz netten Norwegischstudenten mit italienischem Papa. Und der bringt mir netterweise die leckeren Päckchen mit.
Die folgenden Bilder sind teils noch aus dem Italienurlaub, teils aus dem letzten Dänemarkurlaub.
Ganz lecker schmeckt das Ganze auch mit Vanilleeis.
Diät ist was anderes.

Der Weltbeste und ich gönnen uns wie schon gesagt ab und zu diese Luxusdroge.
Die Zwerginnen mögen es nicht. Halt, nicht ganz! Die kleinste Zwergin steht ja auf Lau! (Kakao). Auch auf diesen!
Gruß
Suse

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer