Rohrnudeln frei nach Alfons Schuhbeck

Diese Zeitumstellung und die ganzen schweren Themen wie #selbstgeboren und was das bei vielen Müttern (und auch Vätern) bewirkt, machen mich gerade fertig. Erst konnte ich ewig nicht einschlafen, dann bin ich zu spät aufgestanden und zu allem Überfluß ruft die Zahnarztpraxis an- meinen Termin um eine Stunde verpeilt. Der nächste Termin ist ja schon in sechs Wochen. Super toll. Nicht.

Aber die gewonnenen drei Stunden kann ich dazu nutzen das Rezept für meine Rohrnudeln von Freitag einzustellen.
Auf Twitter hat jemand mal die Aktion #zuMittag ausgerufen. Gesehen habe ich das zum ersten mal bei Momatka und Mamanotes. Mittlerweile habe ich das Gefühl ich bin alleine auf weiter Flur. Aber für mich ist das eine perfekte Gedächtnisstütze. Wenn ich mal wieder nicht weiß, was ich den Zwerginnen servieren könnte, schau ich einfach in meinen Tweets nach.
Am Freitag war die Resonanz auf unser Mittagessen besonders groß und die Frage nach dem Rezept stand im Raum. Et volà:

Hefeteig zubereiten:
180 ml Milch handwarm erwärmen und 30g frische Hefe hineinbröseln.
Rühren bis sie sich aufgelöst hat.
Die Hefemilch mit 460g Mehl, 50g Zucker, 2 Eigelben, einer kräftigen Prise Salz, 1/2TL gemahlene Vanille sowie  1 TL abgeriebenerBio-Zitronenschale zu einem glatten Teig verkneten. So lange, bis er sich als Kugel vom Schüsselboden löst.
75 g weiche Butter hinzufügen und den Teig einige Minuten weiterkneten, bis er geschmeidig ist.
Den Teig zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort ca.30 Minuten gehen lassen.
Den Teig in 16 Teile teilen (für größere Nudeln auch nur in 8).
Zu Kugeln formen und in eine gebutterte Form legen.
Die Zwerginnen wollten ihre Nudeln mit Schokocreme gefüllt haben:
Kugeln platt drücken und 1TL Schokocreme in die Mitte geben.
Teig drum herum hochschlagen. Wichtig hierbei: gut verschließen und mit der Naht nach unten in die Form legen.

Rohrnudel1 Rohrnudel2Erneut für etwa 20min gehen lassen.
Mit 2 EL geschmolzener Butter bestreichen
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20min goldbraun backen.
Aus dem Ofen nehmen, und wenn gewünscht mit Puderzucker bestäuben.

Rohrnudel3

Bei uns gab es dazu selbstgemachtes Tonkaabpfelmus und Vanillesoße.

Die Bilder sind leider nicht perfekt, da mir das Mittagessen quasi unter der Linse weggezogen wurde. Geschmeckt hat es allen Zwerginnen und dem Weltbesten am Abend auch noch.

Rohrnudel4Und wer immernoch meint, ich würde meiner armen Familie nur süße Sachen auftischen, der folge mir auf Twitter.
Gruß
Suse

7 comments On Rohrnudeln frei nach Alfons Schuhbeck

  • Pingback: Foccacia {Soulfood} | Ich lebe! Jetzt! ()

  • Pingback: Vereinbarkeit | Ich lebe! Jetzt!Ich lebe! Jetzt! ()

  • Liebe Susanne, das klingt vorzüglich und nicht so schwierig. Ich hab ein hochkomplexes Rezept zum Thema Buchteln (bei dem es auch schwierig ist das Thema Kuhmilchprodukte zu umgehen), aber Deins ist klasse. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Könnte man ja auch mit Marmelade füllen, oder? LG, Isabelle

    • Liebe Isabelle,
      danke für die Blumen.
      Bei mir ist dann ein Rezept super, wenn es den Zwerginnen schmeckt. Dann kann es wiederholt werden. Oder wenn es mir ausgesprochen gt gefällt: schnell gemacht, schnell verspeist ;-)
      Mit der Kuhmilcherstattung bin ich nach wie vor leider überfragt. Theoretisch würde ich Milch durch Sojamilch ersetzen und Butter durch Pflanzenmargarine.
      Füllen kannst Du das sicher auch mit Marmelade. Ich könnte mir auch eine herzhafte Füllung vorstellen. Dann den Teig ohne Zucker.

  • Oja lecker !!! Mit Schokofüllung hatte ich diese aber noch nie probiert……kenn sie eben nur mit Vanillesauce.
    Und ausserdem……Süßes muß einfach ab und an mal auf den Tisch !!!
    Lasst’s Euch weiterhin schmecken und schöne Woche noch !

  • Das Rezept erinnert mich an das für Buchteln. So so lecker. Deine Bilder lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Super, könnte ich auch mal wieder backen!
    Liebe Grüße und hab einen wunderschönen Tag. :)

    • Ich behaupte jetzt einfach mal, Rohrnudeln und Buchteln sind zimelich das Gleiche. Nur regional unterschiedliche Bezeichnungen.

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer