#Samstagskaffee mit fruchtigem Käsekuchen

Guten Morgen,
noch nicht mal halb acht und mein #Samstagskaffee ist schon alle. Der erste. Es folgen heute sicher noch einige. So kurz vor dem Urlaub gibt es noch viele zu tun.

IMG_3357
Ich sitze schon eine Stunde im Homeoffice und versuche verzweifelt vor dem Urlaub noch alle restlichen Arbeiten zu erledigen. Mal davon abgesehen, daß man als Sebständiger niemals richtig fertig ist, liege ich noch gut in der Zeit.

Gestern hatte ich mich ja bereits auf Instagram geoutet, daß ich manchmal ganz andere Sachen mache als ich eigentlich müßte. Eigentlich hätte ich P.acken sollen. Habe ich auch. Bis ich Lust auf Kuchen hatte und zum B.acken übergegangen bin.
Es war nämlich so, daß ich beim Kühlschranksaubermachen noch eine Packung Quark gefunden habe. Und die hat mich angestupst und gerufen: „Mach einen Käsekuchen aus mir!“

Käsekuchen mit Johannisbeeren

175g Butter in einem kleinen Töpfchen schmelzen und abkühlen lassen.
300g Mehl
, 150g Zucker, 1/4TL gemahlene Vanille und Butter zu Streusel verarbeiten.
Eine Springform (26 cm Ø) fetten etwa 2/3 der Streusel in die Form geben, festdrücken und kalt stellen.

150g weiche Butter, 125g Zucker und 1/4TL gemahlene Vanille mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren.
4 Eier nacheinander unterrühren. 500g Quark und Abrieb und Saft einer Limette zugeben und glatt rühren.
Zum Schluss 2EL Stärke unterrühren.

300g Johannisbeeren (ich hatte gefrorene) auf dem Streuselboden verteilen.
Quarkcreme daraufgeben und glatt streichen. Restliche Streusel darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 50 Minuten backen.
Im ausgeschalteten Backofen bei leicht geöffneter Ofentür auskühlen lassen.

IMG_3349

Und dann: Genießen!!
Dieser fruchtige Käsekuchen hat auch den Zwerginnen prima geschmeckt.
Und wie verbringt Ihr Euren Samstag? Macht Ihr auch mit bei Ninjas Samstagskaffe?

7 comments On #Samstagskaffee mit fruchtigem Käsekuchen

Leave a reply:

Your email address will not be published.