Welche Box als Bentobox?

So. Der Gewinn des Blogevents #Zeigthereureboxen ist schon verpackt und macht sich noch heute auf die Reise.
Viele von Euch wollen wissen, welche Box sich am besten eignet, um ein leckeres Bento zu packen. Und welches Zubehör dazu noch von Nöten ist.
Ehrlicherweise muß ich sagen: jede dicht verschließbare Box eignet sich dazu. Und als Zubehör braucht man eigentlich nur ein Messer, um die Zutaten kleinzuschneiden.
Aber wenn man ein bißchen dekoriert und aufhübscht, dann macht nicht nur die Zubereitung mehr Spaß, nein auch das anschließende Verspeisen.

Ich gebe zu, ich habe viele Boxen. Große, kleine, flache, hohe. Boxen in Herzchen und Autoform. Dazu Ausstecher (die für die Plätzchen), Sandwichcutter, Silikonförmchen,

The Proposal
Die unterschiedlichen Boxen sind auch immer mal wieder in Verwendung. Doch ich werde mit Kunststoff einfach nicht warm und benutze hauptsächlich die Dosen von KidsKonserve für die Schulkinder (ich habe meine bei einer lieben Bloggerkollegin gekauft, die immer mal wieder Sammelbestellungen macht: Ramona von Jademond) und für die Kindergartenzwergin eine Box von Thinkbaby, sie ist aus Kunststoff und hat ein Innenleben aus Edelstahl. Der Deckel ist zum Clippen, damit nichts ausläuft.

Boxenvergleich

Komplett ohne Plastik sind die Boxen von LunchBots. Die haben wir auch.
Warum ich Boxen und Flaschen aus Edelstahl bevorzuge könnt Ihr noch mal hier nachlesen.

lunchbotss

Die Boxen sind ganz wunderbar. Allerdings nicht komplett dicht. LunchBots findet Ihr bei Kivanta. Dort habe ich auch alle meine Klean Kanteen Edelstahlflaschen gekauft.
Ein Tipp von mir Spülmaschinenbenutzerin: Nehmt die unlackierten Flaschen und Boxen. Die peppigen farben sind zwar wirklich toll, aber halten den Waschgang in der Maschine auf Dauer nicht aus.
Wer hübsch und lecker befüllte LunchBots sehen möchte, um sich Anregungen für seine eigene Box zu holen, dem sei immer wieder die Leckerbox empfohlen. Simone betreibt den Blog schon seit drei Jahren mit einer Liebe für Rezepte und rückt ihre Boxen auch gekonnt ins rechte Licht.

Und damit Ihr die LunchBots auch selbst ausprobieren könnt, verlose ich hier jeweils eine LunchBots Uno und eine LunchBots round in blau.
Gewinn Kivanta

Nathalie, einer der Köpfe hinter dem Onlineshop Kivanta stellt sie für Euch zu Verfügung!

Regeln für die Teilnahme am Gewinnspiel:

So könnt ihr mitmachen:

  • Kommentiert gleich hier unter diesem Blogpost und verratet mir, welche Boxen Ihr verwendet.
  • Beginn heute, am 19. März 2015 und endet am Sonntag, den 29. März 2015 (Mitternacht)
  • Teilen auf allen Kanälen ist selbstverständlich erwünscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Wer neugierig ist, wer Nathalie von Kivanta ist und wie sie die Sache mit der Vereinbarkeit sieht, der sollte spätestens nächste Woche wieder hier vorbeischauen!

Gruß
Suse

18 comments On Welche Box als Bentobox?

  • Pingback: Wie aus Überzeugung ein Unternehmen wird: Nathalie Rau von Kivanta im Interview | Ich lebe! Jetzt! ()

  • Hej,
    bei uns sinds Plastikboxen zum zuklipsen – oder Papiertüten. Oft auch diese runden Plastikdosen zum zusammenschrauben, die kennst Du ja :)
    Gemüse u.ä. wird erst vor Ort geschält und geschnibbelt, weil wir ja immer mit den kleinen unterwegs sind. Im KiGa ist nämlich Mitbringverbot…
    Liebe Grüße!

  • Wir haben auch seit neuestem die Boxen von LunchBots und finde die klasse. Ich mag nämlich auch kein Plastik.

    Lieben Gruß
    Birgit

  • Für mich habe ich eine große Lunchst-Bentobox.
    Für die Kinder nehme ich entweder die kleineren von Lunchbots (Duo) plus eine Edelstahldose für Joghurt oder Apfelmus oder Müsli.
    Oder größere Plastikboxen in die ich 2 kleinere stelle. jeweils mit Kippverschluss. Ganz dicht sind die Dosen bis auf die Joghurtdose alle nicht, das müssen sie bei uns aber auch nicht sein.

  • Ich benutze noch gar keine Bento Boxen (leider!). Meistens laufe ich mit mehreren herkömmlichen Brotdosen zur Uni, weil diese ja meistens nicht über so praktische Trennfächer verfügen, wie viele der Bento Boxen. :(

  • Hallo Suse,
    ich möchte auch mitmachen! Was wir für Boxen benutzen habe ich ja auf dem Blog gezeigt. Wäre mal Zeit für etwas Professionelleres ;)

    Liebste Grüße
    Endwinterwunder

  • Der Mann nennt eine himmelblau-weiße klassische MonBento sein Eigen, incl.passendem Besteck und Beutel. Passt genau in die Tasche.

    Die Kinder schöpfen für Schule und Kindergarten aus einer bunten Mischung Da gibt es click&lock in rund für Müsli und ansonsten Tupper, Boxen von Emil die Flasche, Spiegelburg, Urlaubsmitbringsel aus Skandinavien und und und.

    Für Ausflüge haben wir noch eine Godbyn Hero, die ist uns im Alltag zu groß. Maximal die Dipper werden manchmal mit in den Kindergarten genommen.

    Die Edelstahlsosen beäuge ich auch schon länger…also….;-)…..ich hüpfe auch gerne noch in den Lostopf hinein. Besten Dank

  • Meine Kinder werden in der KiTa essenstechnisch voll verpflegt, deswegen nehmen sie in der Woche keine Boxen mit. Für Ausflüge oder lange Autofahrten habe ich bis jetzt immer Plastikdosen genommen. Ich liebäugel schon lange mit den Lunchbots. Sie sind mir nur ein wenig zu kostspielig. Gerne würde ich ein Set gewinnen.
    Viele Grüße,
    Kathrin
    P.S.: Das Rezept der Milchbrötchen ist klasse!

  • Liebe Suse.
    wir sind begeisterte Lunchbots Benutzer. Toll ist das alles super frisch bleibt – auch über Nacht im Kühlschrank.

    Liebe Grüße
    Stephi

  • Ach Gott, wie gut Du ausgestattet bist, Wahn.sinn! Und ich dachte schon, ich hätte viel da – sagt der Mann immer. Der hat ja keine Ahnung… :)
    Bento hab ich bisher nicht gemacht, aber eben „Formbrote“ für die große Tochter. Das begann irgendwann, als sie ihre Dosen fast komplett voll wieder von der Schule mitbrachte, mir aber gleichzeitig erklärte, sie habe sooo einen hunger. Mit den hübschen Broten, dem Obst und Gemüse kam es dann, dass sie deutlich mehr aß.
    Heute ist sie 10 und in der 5. Klasse, da „darf“ nix geformtes mehr in die Dose. Aber die ausgewogene Mischung ist natürlich geblieben.
    Was Dosen angeht, so nehme ich hier und da immer mal was mit, wirklich zufrieden bin ich aber eigentlich nicht. Da es aber so oft schon einen „Griff ins Klo“ gab, traue ich mich auch kaum höherpreisige Dosen zu kaufen. Eben weil ich viele davon recht schnell wieder entsorgen durfte. Hmpf.
    Diese LunchBots schauen toll aus – alleine schon, weil die nicht aus Plastik sind. Sicherlich halten sie auch länger, hm?
    Jedenfalls würde ich auch gerne gewinnen und hoffe, so ins Lostöpfchen zu hüpfen =)

    LG,
    die Alltagsheldin

  • Petra Schestokat

    https://www.facebook.com/petra.schestokat.7/posts/589933047802255

    Hallöchen,

    ich finde deine Boxdarstellung großartig, gerne mache ich beim Gewinnspiel mit! Eine tolle Idee !

    Ich selber benutze die brandnoozbox schon seit Jahren, bin sehr zufrieden !

    Ganz liebe Grüße
    Petra

  • Ich versuche immer wieder mal nette Boxen zu zaubern, die perfekte Box haben wir noch nicht gefunden. In der Schultasche sollte sie entweder in die Vortasche passen oder wirklich dicht schließen.
    Bisher haben wir nur Kunststoff/Plastik Dosen, aber ich überlege schon länger einfach mal Edelstahl ausprobieren. Da kommt mir der Lostopf grade recht ;-)
    Hast du auch schon mal was über Trinkflaschen geschrieben? Ich schleiche da um so Glasflaschenrum, aber bei 25 € überlege ich nun doch schon eine Weile…
    Gruß von Sandra

  • ich bin ja durch deinen blog auch ein bisschen in’s bento-fieber gekommen. nicht für kinder – sondern für mich. obwohl ich zugeben muss, mir geht es vor allem um gute dosen, weniger um die deko. ;)
    deswegen würde ich hier gerne in deinen lostopf hüpfen!
    herzliche grüße
    die frau s.

  • Leider noch keine. Meine Tochter ist erst seit kurzem in der KiTa und haben noch keine praktische Box angeschafft. Umso mehr würden wir uns freuen. :) LG Bella

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer