Der Adventskalender – Upcycling

Es ist bei mir immer wieder gleich, Jedes Jahr. Anfang November habe ich eine Idee, wie der Adventskalender aussehen soll. Mitte November fange ich mit dem Basteln an. Dann kommt etwas dazwischen. Schlechtes Wetter, kranke Kinder, Lustlosigkeit- ach die Liste könnte ich beliebig verlängern. Nur im letzten Jahr war ich etwas schneller, aber den Kalender wollte ich heuer nicht gleich wieder verwenden.
Alles fing im Sommer an, als ich dem Lieblingsnachbar gerade noch den letzten Teil einer alten Holzleiter entreißen konnte. Er war gerade dabei Kleinholz daraus zu machen. Geht doch nicht. Kann man doch noch brauchen.
Das Ding stand dann eine ganze Weile unter dem Caport im Weg rum. Als es dann so richtig bitterkalt draußen war habe ich den Schwingschleifer ausgepackt und das alte Ding erst mal abgeschliffen.

So ein Schwingschleifer kann ganz schön schwer sein. Gerade wenn man noch aufpassen muß, daß einem keine Zwergin mit Laufrad, Roller, Bobbycar oder Fahrrad übers Kabel rollt.

Danach hat das Ding einen Platz im Keller bekommen in Erwartung der Farbe, die da kommen sollte. Gedacht hatte ich, die gleiche Farbe zu benutzen wie bei diesem Tisch hier, aber die war verschwunden. Schade, die Farbe hätte mit dem leichten Schimmer sehr gut zur Weihnachtsstimmung gepaßt.
So ist es denn also cremeweiß geworden und in natura sieht das Ganze recht schick aus. Aber die Bilder lassen einiges zu wünschen übrig. Unser Flur hat nämlich keine Fenster und ist entsprechend dunkel.

Seinen wichtigsten Zweck jedoch hat der neue Adventskalender jetzt schon erfüllt: die Zwerginnen sind sehr glücklich und haben heute schon das zweite Päckchen aufgemacht. Ja, in jedem Päckchen ist eine MiniSüßigkeit für jeden der Zwerginnen und alle zwei Tage ist etwas zum Spielen drin.

Noch können sie nichts mit den kleinen Teilen anfangen, aber nach ein paar Tagen kann man schon richtig damit spielen und am 24. gibt es noch ein paar große Teile dazu und dann ist der Campingplatz vollständig.
Das mit dem gemeinsam öffnen klappt mehr oder weniger gut. No.3 würde gerne öfter ein Tütchen aufreißen…

Ich geh gleich mal nachgucken, was Nina wieder für eine tolle Idee für den Upcycling tuesday No.81 hatte, und was die Anderen heute am Dienstag für kreative Ideen beisteuern.

Gruß
Suse

6 comments On Der Adventskalender – Upcycling

  • Suse, liebe Suse, ich find den super.
    Die Leiter hat genau die richtige Größe und wie es aussieht sind es total harmonische Farben. Was für ein schönes Teil!
    Sei herzlichst gegrüßt von Nina, die auch jahrelang keinen Schmuck tragen konnte. Man gewöhnt sich an fast alles. Und genau so schnell wieder um.

    • Lieben dank allerliebste Nina! Das Original wirkt viel schöner als auf den Bildern. Ich überlege, was ich nach der Adventszeit mit der Leiter anstellen kann? Blumenkästen reinstellen? Garderobe? Oder einfach Kletterleiter im Garten?

  • Oh, das sieht super schön aus!! Ganz tolle Idee, würde mir auch gefallen! Hab mir gerade auch deinen Couchtisch angeschaut und der ist wirklich super klasse geworden, die Farbe ist wirklich mega!
    GlG Claudi
    Ps. Wenn du die Kommentare moderierst bekommst du eigentlich auch keine Spam-Einträge, ich habe da gar keine Probleme mehr mit! Denn diese Sicherheitsabfrage ist ja fürchterlich ;-)

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer